Ein Brief vom Volk des Kreuzes an ISIS

 Wir alle haben die grausamen Taten von „ISIS“ vor Augen. Falls sie doch einmal langsam verbleichen sollten, werden sie uns durch die nächste schreckliche Meldung gleich wieder in Erinnerung gerufen. Per Definition wollen Terroristen Angst erzeugen, um dadurch ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Angst und Schrecken ist die eine Sache. Hass ist eine andere. Doch kommen beide aus der gleichen Quelle. Eine Gruppe von Christen hat einen Brief an ISIS verfasst. Sie sind keine Freunde, sondern Feinde von ISIS. Der Absender ist „Das Volk des Kreuzes,“ wie ISIS uns nennt. In diesem Brief wird die Liebe unseres Retters deutlich. Die Liebe, die dich, mich und die ganze Welt erlöst hat. Ich hoffe, du wirst durch diese Übersetzung genauso gesegnet und berührt, wie ich.

Ein Brief vom Volk des Kreuzes an ISIS

Die Welt spricht über euch. Eure apokalyptischen Träume und spektakulären Sünden wecken gerade den Nahen Osten auf.

In eurem heiligen Krieg, kommt doch auf heiligen Boden. Kommt, Kinder Abrahams, kommt. Das Volk des Kreuzes versammelt sich mit einer Botschaft vor euren Toren.

Liebe jagt euch nach, wie ein Windstoß über den Pazifik tobt. Von den Hügeln des Ölbergs bis zu den Wüstenwinden Jordaniens, von den Zedern des Libanons zur Seidenstraße des Ostens kommt eine Armee. Ohne Panzer oder Soldaten, sondern eine Armee der Märtyrer, treu bis in den Tod.

Sie bringen die Botschaft des Lebens. Das Volk des Kreuzes kommt um an euren Toren zu sterben. Wenn ihr unsere Botschaft nicht mit Worten versteht, dann werden wir sie euch mit unserem hingelegten Leben zeigen.

Von jedem Hals, den ihr aufschneidet und jeder Frau, die ihr vergewaltigt,
von jedem Mann, den ihr verbrennt und jedem Kind, das ihr zertretet, klebt das Blut an euren Händen, Brüder.

Aber kommt, Brüder, kommt. Kommt mit euren blutigen Händen. Kommt mit euren morderfüllten Augen für das Volk des Kreuzes. Kommt, bringt eure Schusswaffen und Messer zum Fuß des Kreuzes. Eine Liebe, die überfällig und überwältigend ist weht durch eure Städte.

Auch wenn eure Sünden wie Scharlach ist, können sie doch weiß gewaschen werden wie Schnee. Auch wenn ihr euch Diener nennt, will Er euch zu Söhnen machen. Wohin könnt ihr vor Seiner Liebe fliehen? Selbst die Dunkelheit kann euch nicht verbergen.

Kommt, Brüder, kommt! Es kommt das Rauschen des Regens,
der eure Sünden wegnimmt und Wunden verbindet. Ihr sterbt für euren gott, aber unser Gott starb für uns. Der König der Könige kommt um das Opferlamm zu sein. Geschlachtet auf dem Altar, auf dem wir hätten liegen sollen. Jesus Christus, Isa Al Masih, streift durch den Nahen Osten.

Es gibt Vergebung, oh Bruder. Es gibt Heilung für deine Sünden, oh Bruder.
Wir sind nicht anders. Getrennt von Christus, sind wir nicht besser, als der schlimmste Dschihadist. Christus wurde ein für alle Mal gekreuzigt, um Sünder wie dich und mich zu Brüdern zu machen. Auch dich. Gerade jetzt.

 

 

Quelle: @teammightyla

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s