Mach’s nicht alleine!

Paulus, Apostel nicht von Menschen, auch nicht durch einen Menschen, sondern durch Jesus Christus und Gott, den Vater, der ihn auferweckt hat aus den Toten, und alle Brüder, die mit mir sind, an die Gemeinden in Galatien: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, dem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus…

Galater 1:1-3

Während ich an meinen Notizen für die nächsten Lehr- und Predigteinheiten arbeitete, bin ich gerade auf etwas gestoßen, das zu wichtig und begeisternd ist, um es für mich zu behalten. Also habe ich mich dazu entschlossen, einen kurzen Blog-Eintrag zu schreiben, um diese Wahrheit mit dir zu teilen und dich zum Nachdenken anzuregen. Vielleicht ist es gar nicht neu für dich und eventuell kannst du meine Begeisterung gar nicht verstehen. Trotzdem werde ich versuchen, dich zu begeistern! 😉

Wie so oft beginnt Paulus seinen Brief an die Galater, indem er sich selbst als Absender identifiziert. Aber er nennt nicht nur sich als Sender, sondern ebenfalls alle Geschwister in Christus, die bei im waren. Wie kann das sein? Wurde der Galaterbrief von vielen Christen geschrieben? Nein.

Paulus schrieb den Brief an die Galater. Gesendet wurde der Brief aber nicht nur von Paulus, sondern von allen, die mit ihm zusammen waren. Das zeigt mir – und daher meine Begeisterung -, dass Paulus sich mit Geschwistern in Christus umgab, die eins mit ihm waren. Sie stimmten überein.

Wann immer möglich richtete Paulus sich nach einem wichtigen Grundsatz: Mach es nicht alleine! Paulus war – wann immer es möglich war – der Leiter oder Teil eines Teams. Die Apostelgeschichte listet sieben, der Römerbrief nennt acht Mitstreiter von Paulus. Er wusste, dass Stärke in Einheit und Zusammenhalt liegt (Prediger 4:12; 1 Korinther 16:10; Philipper 2:20). In so einem „Zusammen“ bzw. „Miteinander“ geht alles leichter, besser, und manchmal auch schneller. Und Gott liebt es auch (Psalm 133).

Wenn du keine Gruppe von Menschen um dich hast, die Jesus lieben, deinen Glauben teilen, und mit dir zusammen Gott dienen, dann finde unbedingt eine! (Hast du bemerkt, das „perfekt“ kein Kriterium ist?) Bitte Gott, dir zu zeigen, wo du dich „einpfropfen“ sollst, welcher Gemeinde du dich anschließen sollst.

Wenn du bis jetzt noch nicht das Bedürfnis hattest, so einer Gruppe anzugehören, dann suche ebenfalls Gott und Seinen Willen in dieser Sache. Lies die oben genannten Bibelstellen mit Apostelgeschichte 4. Es ist so wichtig, Teil einer Gruppe zu sein, mit der man in Einheit Gott dienen und zusammen geistlich wachsen kann. Mach’s nicht alleine!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s